Anna

Anna war wirklich nicht zu beneiden, ihre Familie behandelte sie schlecht und Freude am Leben hatte sie auch nicht. das Einzige woraus sie immer wieder neue Kraft schöpfte war ihr großer Traum Schauspielerin zu werden. Das war der einzige Grund, warum sie oft nächtelang für die Schule lernte und nach der Schule heimlich Schauspiel- und Gesangsuntericht nahm, da ihre Eltern der Ansicht waren, dass Schauspielerei nur was für Verlierer und keine richtige Arbeit wäre. Anna war in ständigen Kontakt mit ihrer tante in New York, mit der sie sich besser verstand als mit irgendwem in Deutschland. Über die letzten Monate hinweg schmiedeten sie einen Plan, der es Anna ermöglichen sollte, ihrem großen Traum ein Stück näher zu kommen, dem Ärger zu Hause zu entfliehen und fernab von allem ein neues Leben zu beginnen. Bereits am Ende des Schuljahres, als Anna die Unterschrift ihrer Mutter für eine Klassenfahrt, ließ sie sie auch die Abmeldeformulare unterschreiben. Ihre Mutter fragte nicht wofür sie die Unterschriften waren! Ihre Tante buchte für sie einen Flug nach New York und ließ das Ticket am Flughafen auf ihren Namen hinterlegen. Am ersten Schultag nach den Sommerferien ging Anna nicht zur Schule, sondern fuhr mit dem nötigsten zum Flughafen, stieg ins Flugzeug und war aus Deutschland verschwunden. Als sie in new Yorkk landete, wurde sie bereits von ihrer Tante, Stella und Jennifer, ihren Cousinen erwartet. Stella sah ihr zum verwechseln ähnlich, aufgrund dessen, wurde aus Anna Vanessa Anne, der verschwundenen Zwillingsschwester. Sie verschwand bereits als Baby und weder die Behörden noch irgendwer hatten sie je gefunden. Nach 5 Jahren gab man die Suche auf und erklärte Susan, das es keine Hoffnung mehr gab. Um die Verwandlung vollständig zu machen und da Anna kaum Sachen mitgebracht hatte, wurde sie komplett neu eingekleidet, statt ihrer Brille, bekam sie andersfarbige Kontaktlinsen, ihre Haare wurden ein bisschen geschnitten und schwarz gefärbt. Mit ein bisschen Make-Up war die Verwandlung perfekt und sie war nicht wieder zu erkennen. Dann wurde ein neuer Pass auf den Vannessa Anne, mit den Geburtsdaten von Stella, beantragt.
Die nächsten Wocehn vergingen und Anna lebte sich immer mehr in New York ein. Ihre Eltern bemerkten ihr Verschwinden erst eine Woche später uind schalteten sofort die Polizei ein. Da das Verschwinden so lange unbemerkt geblieben war wurden einige unangenehme Frage gestellt. Man fragte in der Schule nach, dort wurde das Abmeldeformular mit der Unterschrift der Mutter vorgelegt. Mehere sagten aus, das Anna davon gesprochen habe, dass sie umziehen würde, und die Schule wechseln würde. Es wurde an Bahnhöfen und Flughäfen gefragt und stieß so auf die Passagierliste des New York Fluges. Die amerikanisches Behörden wurden umgehend informiert , die aber nur in Erfahrung bringen konnten, das Anna in der Maschine war und sie auch verlassen hatte, danach gab es keine Hinweise mehr, aber man wolle sich um die Angelegenheit kümmern hieß es. In der Zwischenzeit ging Anna zu verschiedenen Castings für Werbespots und Gastrollen in verschiedenen Serien. Zu Anfang hatte sie noch Probleme mit der Sprache, aber zusammen mit ihrer Privatlehrerin und ihrer neuen Familie schaffte sie es innerhalb kürzester zeit die Differenzen zu beseitigen, sodass sie 2 Monate nach ihrer Ankunft bereits für mehere Werbespots engagiert worden war. Nach 3 Monaten zog die Familie nach LA, da zum einen die Chnacen für Anna dort besser waren, und zum anderen hatte Jennifer dort ein Engagement für eine TV-Serie. In LA angekommen, ging Anna zu einem TV-Film und bekam eine Nebenrolle. Sie war überglücklich, da sie jetzt zeigen konnte was sie konnte. Nach diesem Film kam lange nichts, sie wollte schon aufgeben, als sie, auf Drängen ihrer Tante, zu einem Casting für eine Comicverfilmung ging. Sie bekam eine größere Nebenrolle und flog so nach Toronto um den Film zu drehen. Da sie es liebte zu singen und zu tanzen, ging sie an ihrem 15. Geburtstag zu einem Casting für ein Fernsehmusical, da sie dort all das tun könnte was sie liebte. Während der Castings wurde sie immer wieder mit einem Jungen, David, zusammen gesteckt, den sie auf Anhieb sehr mochte und ihm schien es nicht anders zu gehen. Wie durch ein Wunder, bekamen beide 2 der 4 Hauptrollen. Die beiden freundeten sich schnell an und waren zum Start der Dreharbeiten bereits so gut befreundet, als wenn sie sich schon ewig kennen würden, genauso verhielt es sich mit den anderen Darstellern. Während der Dreharbeiten funkte es zwischen den beiden gewaltig, sodass zum Ende bereits heimlich ein Paar waren, niemand wusste Bescheid. Als der Film ausgestrahlt wurde, geschah das, womit keiner gerechnet hatte, der Film wurde zum meistgesehensten Film am Premierenabend in der Geschichte des Senders und der Soundtrack zum meistverkauften des Jahres, über Nacht waren die Darsteller zu Superstars geworden, die täglich von Paparazzi und Fans verfolgt wurden. Das Leben aller hatte sich von grund auf verändert und es eröffneten sich neue Möglcihkeiten. Anna nahm ein Soloalbum auf und David bekam eine Rolle in eínem weiteren Film. Gemeinsam mit den anderen Darstellern ging aie auf Tour und brachte die Songs live auf die Bühne, ohen Netz und doppelten Boden.
Aufgrund des großen Erfolgs sollte mit der Originalbestezung eine Fortsetzung gedreht werden. Während der Dreharbeiten wurede die Beziehung zwischen David und Anna für jeden sichtbar. Sie konnten ihre Gefühle nicht länger verstecken. nach Abschluss der Dreharbeiten machten die beiden Urlaub auf Hawaii und wurden dort von Fotografen entdeckt, dass Geheimnis war gelüftet. Bisher hatten die beiden eine Beziehung immer wieder dementiert, nun verwiesen darauf das sie nur Freunde waren. Nun gab es allerdings kein Ausweg mehr. Für Anna hatten diese Fotos noch schlimmere Folgen.
Obwohl Anna bereits seit über 4 Jahren aus Deutschland verschwunden war, hatten ihre Eltern nie die Suche aufgeben. Sie hatten zwar den Erfolg des Filmes mitbekommen, da ihnen die Namen der Darsteller nichts sagte, interessierte es sie nicht. Als die Bilder von David und Anna allerdings auf den Titelseiten der Illustrierten landete wurden sie aufmerksam. Sie schauten sich die Bilder genauer an und bemekten die Ähnlichkeit zwischen der Person auf den Bildern und ihrer Tochter. Sie forshcen weiter, was nicht sehr schwer war da das Internet voll mit Steckbriefen war und sie so die wichtigsten Daten erfahren konnten. Anhand dessen, wurde ihnen schnell klar, dass sie sich bei Susan aufhielt. Bereits am nächsten Tag flogen sie nach New York um sie su suchen. Dort angekommen erfuhren sie, dass die Familie nach Los Angeles umgezogen war und das die verschwundene Tochter wieder aufgetaucht war. Anna ahnte nichts, sie verbrachte so viel Zeit wie möglich mit david, was nicht sehr viel war, da sie zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Album auf Tour war und er beim Dreh für einen neuen Film. Als sie zurück nach Hause kam, erlebte sie eine Überraschung. Bereits als sie das Haus betrat hörte sie aufgebrachte deutsche Stimmen, schon da wusste sie das ihre Eltern sie gefunden hatten. Sie lauschte an der Tür und hörte, wie sie darüber stritten dass Susan und ihre Eltern genau wussten, dass Anna hierher gehörte und das sie Susan's leibliche Tochter war. Als Anna das hörte betrat sie das Zimmer und stellte sie zur Rede. Es stellte sich heraus, dass Susans Schwester sie als Baby mit nach deutschland nahm, da Susan selbst mit Zwillingen überfordert war. Anna war geschockt und wütend und fuhr zu David, dem sie an diesem Abend dei ganze Wahrheit über ihr Leben erzählte, da er bisher nur wusste das sie andersfarbige Kontaktlinsen trug und ihre Haare gefärbt hat. Er war nicht sauer, im Gegenteil, er freute ich, dass sie ihm so sehr vertraute. Am nächsten Morgen, kam Susan mit ihren Eltern vorbei und erklärten ihr alles. Die von denen sie dachte, es wären ihre Eltern, baten sie zurück nach Deutschland zu kommen, wenn sie es nicht täte, würden sie auch rechtliche Schritte einleiten. Was sie aber vergaßen, war das Anna immer noch die deutsche Staatsbürgerschaft hatte und nach deutschen Recht volljährig war. Und die Schulpflicht hatte sie auch erfüllt, da sie vor ein paar Monaten das Abitur sehr gut bestanden hatte! Deshalb konnten sie Anna zu gar nichts zwingen. Sie willigte aber ein ab und zu mal zu Besuch kommen, wenn es sich einrichten lässt und alles war wieder in Ordnung. Außerdem entschied sie sich in Deutschland eine Ausbildung zu absolvieren, damit sie im Fall des Falles abgesichert war. Allerdings machte sie die Ausbildung unter ihrem deutschen Namen, damit sie nicht auffiel. Das hatte zur Folge, dass sie häufiger für mehrere Wochen nach Deutschland fliegen musste, um den theoretischen Teil zu machen.
Im Sommer flog die gesamte Besetzung nach Deutschland zu einem festival, um dort ein paar Songs aus dem ersten Film live zu performen, außerdem hatten sie noch eine Überraschung für die deutschen Fans dabei. Es war ein Song von Anna und David aus dem noch unveröffentlichten zweiten Teil, allerdings auf Deutsch und ein Musikvideo, das im Hintergrund gespielt wurde mit Ausschnitten aus dem Film. Alle waren begeistert. Auf dem Festival lernte Anna einen Künstler aus Köln kennen und freundete sich mit ihm an. Sie beschlossen ein Duett aufzunehmen und es sowohl in Amerika als auch in Deutschland zu veröffentlichen. Außerdem wollte er anfragen, ob es möglich wäer, das Anna eine wiederkehrende Rolle in seienr TV-Rolle bekommt, die es ihr ermöglichen sollte in Deutaschland bekannter zu werden. Es klappte, Anna spielte sich slebst und sollte immer mal wieder auftauchen. Außerdem bekam sie ein Engagement in einer Castingshow, wo sie in regelmäßigen Abständen als Showact auftrat und den Kanditaten mit Rat und Tat zu Seite stehen sollte. Nach dem Festival flogen alle zurück nach LA, da in 3 Tagen die Weltpremiere stattfinden sollte. Zurück daheim hielten die Zeitungen eine Überraschung für Anna bereit. Auf allen Titelseiten prangten Bilder von ihr, die nur für David bestimmt und sehr privat waren. Nach einem langem Gespräch mit ihrem Arbeitgeber und ihrem Management, gab es keinen anderenm Ausweg, als sich öffentlcih für die Bilder zu entschuldigen, für ihren Manager war die Sache damit erledigt, ihr Arbeitgeber war allwerdings strenger und drohte ihr mit der Entlassung und das sie für eine weitere Fortsetzung vielleicht nicht mehr engagiert wird. Sie wollten allerdings mit ihrer Entscheidung bis nach der Veröffentlichung warten. Mit den ständigen Trennungsgerüchten konnte sie umgehen, mit einer möglichen Entlassung aber nicht. Sie sprach mit David darüber, der ihr beistand, genau wie die besetzung, die mittlerweile zu richtig guten Freunden geworde sind. Als Zeichen seiner Liebe schenkte David Anna an diesem Abend einen Ring, in dem sein Name eingraviert war, er trug den gleichen mit ihrem Namen. Mit einem unguten Gefühl ging Anna mit den anderen über den roten Teppich und merkte schnell, dass ihre fans ihr nihct böse waren. Die Reporter merkten natürlich sofort den Ring an Anna's und David's Finger und schrieben von einer baldigen Hochzeit. Anna, die seit diesem Film nur noch als Vanessa auftrat, und David ließen sie in dem Glauben, da es nichts brachte, die Reporter vom Gegenteil zu überzeugen. Wie nicht anders zu erwarten, war der zweite Film noch erfolgreicher als der erste und es war sogar schon von einem dritten die Rede, der diesesmal ins Kino kommen sollte. Die Besetzung freute sich, nur Anna war niedergeschlagen. David wusste, dass es noch einige Zeit dauern würde, bis sich Anna von dem Skandal erholt hatte, wenn sie jetzt auch noch entlassen wedren würde, wäre das zuviel für sie. Deshalb ging er zum Sender, dass er nur bei einem guten Drehbuch und wenn Anna dabei bleibt zur Verfügung stehen würde. Außerdem wieß er darauf hin, dass die Reihe ohne Anna nicht so erfogreich wäre. Der Sender wollte weiter abwarten.
Anna war in der Zwischenzeit im Studio fleißig gewesen und hatte ihr zweites Album fertig gestellt und war für ihre zweite große Tour, die dieses Mal auch einige Konzerte in Deutschland vorsah. In den letzten Monaten machten immer mehr Besetzungsgerüchte für ihre Rolle die Runde, doch sie ließ sich nicht entmutigen und drehte in Kanda einen neuen Film. Ein dreiviertel Jahr nach dem Skandal bekam sie Nachricht vom Sender. In dem Schreiben hieß es, dass sie wegen der Fotos nicht entlassen werden würde und sie schickten den Vertrag und das Drehbuch direkt mit. Sie rief David an und berichtete ihm davon, da er sich bereits am Set eines Films befand sahen sie sich sehr selten. Er drehte mit dem dritten Teil, drei Filme direkt hintereinander. Anna ging auf Tour quer durch Amerika und Deutschland, da zur Zeit der Tour ein Theorieblock anstand. In Deutschland bekam sie das Angebot bei einer Show mitzuwirken, die die Häuser von Menschen in Not wieder herrichtet. Sie sollte bei zwei Episoden dabei sein, bei denen im ersten Fall die Kinder ein großer Fan von ihr und im zweiten Fall der Filmreihe waren, Anna asgte sofort zu. Der erste Umbau war für bereits für die nächste Woche angesetzt, sodass Anna mit ihrem Management sprach und als Überraschung Backstagekarten für das letzte Konzert in Deutschland miktbrachte. Die zweite Episode sollte 2 Monate vor der geplanten Premiere des dritten Films sein. Zurück in LA, das neue Jahr hatte bereits begonnen, traf sie sich mit David, der sich das Wochenende frei genommen hatte. Zusammen gingen sie shoppen. Anna merkte, dass es ihm nicht gut zu gehen schien. Sie sprach ihn darauf an, doch er sagte nur, dass er etwas falsches gegessen hatte. Am Montag flog er zurück zum Drehort und machte normal weiter. Ende der Woche kam er nach LA zu einer Preisverleihung, man konnte sehen, dass es ihm nicht gut ging. Am Tag danach brach er bei seiner Mutter mit hohem Fieber und starken Bauchschmerzen zusammen. Seine Mutter rief sofort den Notartz, der eien Blinddarmentzündung feststellte und ihn auf dem schnellsten Weg ins kranekenhaus brachte. David's Mutter rief indes Anna an, die im Studio war und deshalb nicht zu erreichen swar. Deshalb rief sie Susan an und erzählte ihr alles. Susan machte sich sofort auf den Weg ins Studio und berichtete Anna alles, die ließ alles stehen und liegen und fuhr ins Krankenhaus, von seiner Mutter erfuhr sie, dass der Blinddarm entfernt wurde, David bald aufwachen würde und in welchen Zimmer er lag! Sie setzte sich an sein Bett und nahm seine Hand. Als David aufwachte, sah er zuerst seine Freundin, die er über alles liebte und wollte sich aufrichten, um sie in die Arme zu nehmen, doch schon der Versuch war so schmerzhaft, das er zurücksackte. Anna verstand was er wollte und beugte sich zu ihm hinunter, nahm ihn die Arme und küsste ihn innig. Eine Woche später wurde er entlassenund durfte mit der Auflage sich nicht zu überanstrengen wieder mit den Dreharbeiten beginnen. Durch seinen Krankenhausaufenthalt verschob sich auch die Drehzeit für sein zweites Projekt , was zur Folge hatte, das er zu den Proben für den dritten Teil 2 Wochen zu spät kam und so einiges nachzuholen hatte, aber alle halfen ihm wo so konnten. Unglücklicherweise musste Anna für 2 Wochen nach Deutschland zum Theorieblock, sodass sie in jeder freien Sekunde dort probte, und über das Internet mit Hilfe einer Webcam auf dem Laufenden gehalten wurde. David flog übers Wochenende nach Deutschland um mit Anna die Partnertänze zu proben. Als die Dreharbeiten begannen wollte sich keiner der Darsteller eingestehen, dass dies definitiv der letzte Teil sein würde. Erst am letzten Drehtag flossen unendlich viele Tränen, denn erst da wurde allen klar, dass das Ende war.
Nach Ende der Drehabrbeiten flogen Anna und David in die Südsee, um sich zu entspannen und einfach um etwas Zeit miteinander zu verbringen. Wieder zurück war Anna auch schon wieder in Deutschland, um an einem weiteren Theorieblock teilzunehmen, Szenen für die Serie zu drehen und bei dem zweiten Umbau dabei zu sein und bei der Einrichtung des Kinderzimmers zu helfen. Sie hatte ihren Freunden vom Set davon erzählt und alle hatten beschlossen ein Foto von den 6 größeren Rollen zu machen und mit speziellem Gruß zu unterschreiben. Dieses Bild sollte Bestandteil des Zimmers werden. Außerdem hatte sie beim Finale eine Überraschung für die Familie. Sie bekamen Karten für die Deutschlandpremiere, inklusive Backstagepässe und einem Meet&Greet. Sie sollten von Stylisten für diesen Tag vorbereitet werden und für mit einer Limosine zur Premiere gefahren werden, um dann über den roten Teppich zu laufen. Die Familie war begeistert von ihrem Haus und freute sich auf die Premiere. Besonders die Kinder wollten Anna gar nicht mehr gehen lassen. Aber Anna musste zurück nach LA, da sie bereits zwei Tage später einen Auftritt in einer Fernsehshow hatte. Sie stellte aber sicher, dass die Familie wusste, dass sie sich auf sie freute.
7 Wochen später machten sich Anna, David, zwei weitere Darsteller und der Regiesseur für die große Promotour auf den Weg nach Europa, wo der Film als erstes Premiere haben sollte. Egal in welches Land sie einreisten, gab es die gleiche Reaktion, hunderte Fans erwarteten sie bereits am Flughafen und brachen in Hysterie aus. Auf dem roten Teppich verstand man sein eigenes Wort nicht mehr. Auf Berlin freuten sie sich besonders. sie wollten alle die Familie kennenlernen, von der Anna schon so viel erzählt hatte. Außerdem hatte Anna ihre deutsche Familie eingeladen, sie hatten sich seit 2 Jahren nicht mehr gesehen, obwohl Anna in der Zwischenzeit häufiger in Deutschland war. Von Europa flogen sie nach Australien und von da aus zurück nach LA, wo alle Darsteller bei der US-Premiere anwesend waren. Zwischen den Premieren machten sie Fotoshootings und Interviews mit der nationalen Presse. Nach der US-Premiere hatten sie etwas freie Zeit um neue Kraft zu tanken. Eine Woche später flogen Anna und David über Südamerika nach Japan um dort für den Film Werbung zu machen und ihn vorzustellen. Die beiden genossen die gemeinsame Zeit und feierten in Japan ihre 3-Jährige Beziehung. Sie wussten, dass sie sich bald wieder trennen mussten und für einige Zeit auf verschiedenen Kontinenten leben würden, da David seinen neuen Film bewerben würde und Anna für einige zeit in Deutschland sein würde, da die Castingshow, bei der sie manchmal auftrat, in die nächste Staffel ging, sie dort mit dem Kölner Künstler zusammen bei einigen Shows würde. Sie sollren bei jeder Show jeweils einen Song performen, der zum Motto passte und sie dort die Veröffentlichung ihres zweiten Albums bewerben würde. Außerdem hatte sie in Kürze ihre mündliche Abschlussprüfung, die schriftliche hatte sie bereits mit sehr gutem Ergebnis abgelegt. Kurz auf beide wartete ein Haufen Arbeit, sodass sie die verbleibende Zeit in vollen Zügen genossen. Kurz bevor Anna das Land verließ stand jedoch noch ein wichtiges Ereignis an. Der wichtigste Schauspielpreis wurde verliehen. David und Anna sollten gemeinsam mit, in Anna's Augen, besten Schauspieler und drei weiteren live Stücke aus Film-Musicals vortragen. Die beiden waren nervös wie noch nie, schließlich schauten ihnen die größten Schauspieler ihrer Zeit zu. Trotzdem machten sie es sehr gut und ernteten eine Menge beifall für ihren Auftritt. Bereits am nächsten Tag flog Anna nach Deutschland und machte dort ihre Arbeit. Sie hatte Interviews, Fotoshootings, Dreharbeiten, Auftritte in verschiedenen Shows und ganz nebenbei auch noch die mündliche Prüfung, die sie mit einem sehr guten Ergebnis bestand. Kurz sie hatte sehr viel Stress. Zwischendurch flog sie zurück nach LA für Casting und Preisverleihungen. Das viele hin und her fliegen machte ihr langsam etwas zu schaffen, doch sie versuchte es sich nicht anmerken zu lassen. An einem Tag an dem auch ein Show der Castingshow statt fand, war sie vormittags in Köln zur Generalprobe, flog dann mit dem Hubschrauber nach München zu einen Fotoshooting und einem Interview, von da direkt weiter nach Wien zur Probe und zum Soundcheck für eine TV-show, dann zurück nach Köln, für Make-Up und Styling. Abends trat sie erst mit einem Duett auf, wurde dann diekt mit dem Hubschrauber nach Wien gebracht, dort performte sie einen neuen Song, wurde kurz interviewt und flog direkt zurück nach Kölbn, machte sich kurz frisch, zog sich um und performte am Ende der Show einen Song der zum Motto passte. Als sie die Bühne anch ein paar Worten mit dem Moderator verließ merkte sie bereits, dass etwas nicht stimmte, doch sie machte weiter und dachte nciht mehr daran. In der darauf folgenden Woche flog sie zurück nach LA und machte Werbung für ihren neuen Film, den sei bereits vor dem dritten Teil gedreht hatte, da dieser bald Premiere haben sollte. David war auf Werbetour und bekam nicht mit, dass es Anna zusehenst schlechter ging. Die Beiden telefonierten zwar, er merkte es aber nicht. Er war gerade in new York, als Susan anrief und ihm sagte, dass Anna nach einem Fernsehauftritt mit starken Bauchschmerzen zusammen gebrochen war. Er ließ alles stehen und liegen und flog direkt nach LA und eilte ins Krankenhaus. Währenddessen erfuhr Susan den Grund für Anna's Zusammenbruch. Sie hatte eine Eileiterschwangerschaft gehabt und hatte das Kind nun verloren. Anna war ncoh im OP, da sie starke innere Blutungen hatte. Als David eintraf war sie noch ohne Bewusstsein und er erfuhr von Susan was passiert war. Er war erschüttert, als Anna aufwachte wurde ihr es mitgeteilt, sie war schockiert. Als David fragte, warum sie nichts gesagt hatte, konnte sie nur antworten, dass sie es nciht gewusst hatte, da ihr Zyklus durch das viele huinund her fliegen bereits seit längerem durcheinander geraten war. Die Öffentlcihkeit sollte nichts von dem Vorfall erfahren, also war die offizielle Geschichte, dass sie sich den Magen verdorben hatte. Da Anna noch eine Weile im Krankenhaus bleiben musste, bat sie Stella ihren Verpflichtungen nachzugehen, sie sagte sofort zu. Außerdem bestand Anna darauf, dass David ganz normal weitermachte, dann schlief sie wieder ein. David ging und verließ mit Stella an seiner Seite das Krankenhaus. In den nächsten Wochen gab es fast nur Fotos von den beiden, wo David alles andere als glücklich aussah, oder wo er mit dem handy am Ohr rumlief, er war in ständigen Kontakt mit Anna. Stella versuchte die Fassade aufrecht zu erhalten, was ihr außerordentlich gut gelang. Wegen der Fotos, wurde wieder vermutet, dass sie sich bald trennen würden. Nach drei langen Monaten kam sie aus dem Krankenhaus und David hatte sich extra frei genommen. Zusammen gingen sie zu einem Basketballspiel, wo sie gar nicht mehr voneinander lassen konnten. Sie waren einfachen glücklich wieder zusammen zu sein, sodass es ihnen egal war, dass sie von Fotografen umzingelt waren, die sie unentwegt fotografierten. Stella hingegen ging ihrer normalen täglichen Arbeit wieder nach. Ihr haten die letzten 3 Monate sehr viel Spaß gemacht, ihr viel es schwer wieder in den Alltag zurückzukehren. Während Anna ihre Arbeit langsam wieder aufnahm, flog David mit seiner Mutter nach Europa um seinen neuen Filmdort vorzustellen. Im Mai des Jahres heiratete Anna's Cousin in Deutschland. Sie wollte unbedingt mit David dorthin, da sie mit ihm noch das beste Verhältnis hatte, da sie aber Angst hatte, dass die Paparazzi das mitbekamen und es an diesem Tag nur noch um sie und David gehen würde, zögerten sie lange. Erst eine Woche vorher, schlug Stella vor in LA zu bleiben und in ihre Rolle zu schlüpfen, dann könnte Anna unerkannt nach Deutschland reisen, David war ohnehin schon in Deutschland, da an diesem Wochenende die Deutschlandpremiere war. So kam es, dass Anna mit ihrem alten Pass und Perücke zusammen mit Susan und Jennifer nach Deutschland flog. Stella benutzte Anna's Make-Up und schon sah sie aus wie Anna sonst. In Deutschland angekommen baten ihr Cousin und dessen zukünftige Frau sie zusammen mit einem Freund der Familie den Eröffnungswalzer zu singen, es handelte sich um einen Song aus dem dritten Film. Anna sagte zu und begann mit den Proben. Erst am Abend vorher wurde ihr klar, dass sie dieses Lied mit niemand anderm als David singen kann. Dehalb entschuldigte sie sich, der Freund zeigte Verständnis und bat David mit ihr diesen Song zu singen, er sagte sofort zu. Er kannte ihre deutsche Familie nicht und verstand auch nicht viel deutsch, das nötigste konnte er, aber Anna übersetzte den ganzen Tag für ihn was er nicht verstand und und für ihre Verwandten, was die nicht verstanden. Nach der Hochzeit im Hais ihrer Tante machte David Anna einen Heiratsantrag. Er liebte sie und wollte den Rest seines Lebens mit ihr verbringen. Sie war überglücklich und sagte und Tränen 'ja'. Sie heirateten bereits am nächsten Tag heimlich, still und leise im örtlichen Standesamt und baten den Beamten kein weiteres Wort darüber zu verlieren, er versprach. Nicht einmals die Eltern der Beiden wussten davon. Als Trauzeugen fungierten der Kölner Künstler, der mit Sonnenbrille getarnt, mit seiner Freundin anreiste. Nach der Premiere am nächsten Tag flogt zurück anch LA und David blieb in Europa für weitere Premieren. Durch die heimliche Hochzeit gestärkt machte sich Anna wieder daran ihren Film zu bewerben und ging zu mehreren Castings für mehrere Filme und bekam inden meisten Fällen auch eine Rolle. Ihre Gesangskarriere legte sie erst mal aufs Eis, um sich voll und ganz auf die Schaulspielerei zu konzentrieren, ihrer größten Leidenschaft. Und so vergingen die nächsten Wochen und Monate. Erst 4 Jahre nach ihrer Hochzeit gaben sie ihre Verlobung bekannt und heirateten mit Freunden und Verwandten unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf Hawaii. Anna war am Ziel ihrer Träume. Sie war eine erfolgreiche Schauspielerin und war mit dem Mann ihrer Träume glücklich verheiratet. All ihre Träume hatten sich erfüllt und trotz vieler Hindernisse und Gerüchte hatte sie das geschafft was sich viele andere nicht einmals zu erträumen trauen.
Und was will ein Mädchen eigentlich mehr????

1 Kommentar 30.7.09 15:31, kommentieren

Werbung


Corrie

Corrie was a normal girl from Houston, Texas with parents and an older brother. She loved to sing and to act. She kind of lived in her own world, where she got all she desired. She was extremely shy when it came to boys and to talk to other person, she didn't know. Because of that it was always very hard to get to know new people, because it always seemed like she didn't wanna talk or spend time with them. Corrie felt often alone and sad, because she didn't had an relationship her entire life. She was 23 years old and waited still for her first kiss, that's why she was sometimes really depressed and was almost in tears, these were the moments she went deeper into her fantasyworld, where everything was good and where she had the greatest boyfriend you can imagine. In her fantasy she was the complete opposite. After 23 years of lonelyness she lost hope that there will be someone who will help and who will rescue her. Her friends didn't know that she never had a boyfriend and she hoped that they will never know. After every friend found a partner she started to think that there was no one for her. She accepted and lived with it. The only time she thought she had feelings for a guy she lost the contact, because her dad wanted her to change classes, so this thing ended before it even started.
At one day she met someone at a party. As usually she was really quiet and didn't talk much, but he didn't give up and made her talk. After a while it worked and they talked about everthing you can imagine. She felt good and didn't notice that he was flirting with her and he didn't notice that she really liked him. The party ended, they hug amd went in different ways. He was dissapointed about her reaction, but thought that she was special and not so easy to get like all the other girls he had over the time. He looked after her and decided when, she looked back too, there would be a chance. Corrie was sure she wouldn't him again and wanted to see him one last time, so she looked back and saw his smiling went to her car and drove home. She didn't notice that he followed her the whole way. He stopped in a short distance the stopped at her. He drove with her in his mind home. She immediately feel asleep and dreamed abot Trevor. He knew that it wasn't a good idea to follow her but he was so fascinated by her that he had to do it.
The next day after curch Corrie looked for him on an internetplatform, she just wanted to see a picture of him. She found him and was so excited that she accidently pressed the 'add to friends' button. At the same time just at a different place Trevor was on her profile and looked at the many pictures of her and her friends. He didn't notice that she was online too. He was just thinking about her and her amazing eyes when he notice that someone wanted to add him. When he read it was Corrie he didn't hesitate and accepted it, then he wrote this message:
'Hello beautiful, how's it going??? Hope you got home okay and most important safe! Last night was really nice, I had a great time. Do you think we could do it again?? Just the two of us?? Take your time and no pressure it's okay if not!! Trevor'
He sent it and waited. In the meantime Corrie had logged out and didn't know about the message. What he didn't know was that she was leaving the next day for two weeks, so she wasn't able to answer. When she talked to Maddie on the phone her best friend noticed that something was different. But it only took a little until she knew everything. They talked about the party, about the people there and especially about Trevor. Corrie didn't had to say that she liked him, because Maddie knowed her for such a long time, that she noticed it at the party, for her it was obvious, but she was pretty sure, that it wasn't for Trevor. Maddie already talked with his brother and found out, that Trevor liked her at least so much she did but had no no idea what she felt for him. Maddie didn't tell her these news. Just because Corrie had to focus on her future right now.
The first thing Corrie did when she came home two weeks later was checking her emails and messages, she became really nervous and excited the same time. She opened it read and smiled. She was happy. When she saw the date, she was a little worried that he could think that she didn't have interests in him. So she immediately wrote back:
'I am so sorry my answer took so long, you can't even imagine. I was the last two weeks out of town and no oppotunity to check my messages. I really hope that you don't think that I don't wanna go out with you, because it is not so. I had at this party a great time too. Again I am really sorry! Corrie'
To make sure she didn't miss his answer again she stayed online and waited. She called Maddie who told her parts of her news about Trevor. She just said, that he was single, had over the years several girlfriends and his last relationship ended a few months ago! While they were talking Trevor's answer came with the words:
'Dinner and a movie?? You choose, I'll pay! Say when and where I'll pick you up.'
When she read it she said:
'O my god, I don't know what to do!'
Over the phone she got some advices from Maddie and they decided together that they should go should go in a Chinese restaurant, because both loved Chinesefood and in a new movie which started. So she wrote back:
'Day after tomorrow, the chineserestaurant next to the city cinema, and this new movie which just started?'
Just a few seconds later she had an answer:
'I'll count the hours till then. I love chinese food and I'll pick you up at seven.'
A few second later the next message came:
'What's the adress?? Thinking of you!!'
Corrie read it and had immediately big butterflies in her stomach, so she wrote back:
'561 Bensonstreet! You're in my mind!'
The next two days both were really nervous. Trevor because he didn't wanna go to fast to far and Corrie because she was afraid and scared to do something wrong. Corrie didn't know what to wear so she called Maddie who came to help her to find to perfect outfit and did her hair and make up in a really natural way. It looked really good. Maddie left the house the minute Trevor came. She said:
'She looks absolutly amazing. Take care of her, she is special!'
Trevor just said:
'I will, I promise.'
He went to the door, rang the bell and waited. Corrie opened the door and Trevor was speechless, she wore an amazing lightblue dress, which looked absolutly gorgeous with her lightblue eyes. Her hair was open with a lightblue ribbon that matched perfectly with her dress. Trevor found words again and started to stumble:
'Ah, wow, ah, hi you look amazing!'
Corrie smiled looked down and said:
'Ah, than you! Are these for me??'
'What?? Oh the flowers, yeah beautiful flowers for a beautiful lady!'
Corrie's brother appeared in the doorway and said:
'You two go, I'll take care of these!'
But they didn't listen, they just had eyes for each other. They drove away and talked through the dinner and untill the movie started. The lights turned off, the movie started and Trevor was thinking what he should do, he was really unsure. But he didn't know that Corrie felt the same way. After an hour he started to try to get nearer to her, so he laid his arm around her shoulder, just to see how she react and she was kind of surprised by her own reaction, she wasn't thinking at all she just laid her head on his shoulder and heard his heart beat faster. She looke up saw his smile and smiled back. After the movie they went hand in hand back to the car without a word talking. They just looked at each other and smiled. He drove her home and brought her to the door. Then Corrie was the first who started:
'Look, this night was the most amazing night in my entire life and I wanna thank you for that. I meen, I like you. And I never felt something like this. I am so scared to make something wrong! And why are you laughing, this isn't funny!'
'Because you look so lovely when you're scared, come here'
he said and kissed her with all his passion. First she was surprised but then she let anything go and kissed him back.
'And I want you to know, that I like you a lot, Take your time, it is okay I can wait and we have a lot of time'
he whispered in her ear and kissed her again.
'I really have to go in now, it is late'
Corrie said. After a long good night kiss she went in and called Maddie. Trevor called his brother. Both were happy for them and wanted to know everything about the night. Maddie surprised her, when she asked her:
'So how was your first kiss?'
'How do you know?'
'Hey I know you for 15 years and you're my best friend! I know more about you than you think'
She wasn't angry, she was just happy for her. After this phonecall she went to bed and received a textmessage just the moment before she fell asleep:
'Hey sweetie, no worries, you're doing great. I'll call you tomorow. Sweet dreams and thousands kisses'
She turned her cell phone off and smiled. She couldn't believe it, she found someone who liked her at least so much she did. With a big smile she fell asleep and dreamed about Trevor and the last couple hours!!

27.9.08 21:00, kommentieren

Mit Hindernissen zum großen Traum

Wo immer Melissa war, immer zu sang sie, es war ihre Leidenschaft. Sie war im Schulchor, im Kirchenchor und hatte sich bei einer Musikschule in der Hauptstadt beworben. Auf der Bühne zu stehen und singen, dass war ihr großer Traum!
Es war der Tag der Fühererscheinprüfung ihres Bruders und der Tag sollte etwas besonderes werden, da waren sich alle einig. Aus diesem Grund fand eine große Gartenparty mit der ganzen Familie statt. Alles verlief friedlich, bis das Thema 'Musikschule' aufkam. Melissas Vater war strickt dagegen, dass sie dort hin fährt, wenn sie angenommen wird. Er mache sich nur Sorgen um seine einzige Tochter, sagte er immer wieder, er wolle nicht, dass sie nach Paris fahre, da sie doch noch so jung sei und ihr etwas passieren könnte, wenn sie da wäre, was er in jedem Fall verhindern wolle. Darüber begann der Streit zwischen ihm und seinem Sohn, der soweit ausartete, dass Chris Hausarrest bekam. Melissa sagte zu alle dem nichts, sicher sie war sehr veletzt, dass ihr Vater ihren Traum zerstören würde, wenn sie angenommen werden würde, aber sie wollte keinen Ärger mit ihrem Vater.
Abends schlichen sich Melissa und ihr Bruder hinaus, um noch einmal eine schöne Zeit zu verleben, bevor er in eine andere Stadt ziehen würde, um ein Studium zubeginnen. Sie hatten sehr viel Spaß und fühlten sich seit langer Zeit mal wieder ungezwungen und frei! Fern von all dem Stress zu Hause. Doch auf dem Weg nach Hause geschah etwas Tragisches. Ein LKW-Fahrer übersah eine rote Ampel und erfasste das Auto. Chris war sofort tot und Melissa war sehr schwer verletzt, sie lag lange Zeit im Koma. Als sie erwachte, war das Erste an das sie dachte: Chris. Sie fragte ihre Mutter nach ihm, die seit ihrer Einlieferung an ihrem Bett saß und darauf wartete, hoffte, betete, dass sie wieder aufwachen würde. Die Nachricht, dass ihr Bruder tot war, traf sie schwer. Sie machte sich schwere Vorwürfe, da sie ihren Bruder überredet hatte, sich hinaus zu schleichen.
Wenn sie singen wollte war sie blockiert, sie konnte es nicht mehr, sie brachte keinen geraden Ton mehr heraus. Immer wieder hörte sie eine Stimme, die sagte: "Wie kannst du hier so glücklich sein, wenn Chris tot ist, wie kannst du gut gelaunt singen, wenn du an seinem Tod Schuld bist? Wieso ist Chris tot und du nicht?" Ihre Mutter und ihre Freunde versuchten immer wieder, sie davon zu überzeugen, dass sie nicht Schuld an dieser Tragödie war, aber es nutzte nichts, Melissa war von ihrer Schuld überzeugt. Als die Zusage von der Musikschule kam, waren ihre Mutter und ihre Familie die einzigen, die sich darüber freuten. Melissa war fest entschlossen nicht hin zu fahren, da sie nicht mehr singen wollte und konnte, und weil es nur wieder zum Streit mit ihrem Vater kommen würde. Nach langen Diskussionen und der Unterstützung durch ihren toten Bruder entschloss sie sich zu fahren, auch wenn ihr Vater nichts davon wissen durfte. Gemeinsam schmiedeten sie einen Plan, der es möglich machte, dass Melissa fahren konnte und ihr Dad keinen Verdacht schöpfte, vielerlei Vorkehrungen mussten getroffen werden.
In Paris angekommen, kamen auch schon die ersten Probleme auf Melissa zu, sie nahm ein Taxi, um zu der Musikschule zu gelangen, doch die Tür war bereits abgeschlossen. Wie sollte sie nun in ihr Zimmer kommen? Wo sie doch sehr müde war. Glücklicherweise reagierte jemand auf ihr Rufen und kam zur Tür, aber nicht um sie hinein zu lassen, sondern um sie weg zu schicken, dass machte Melissa wütend und probierte es erneut. Wieder erschien der selbe junge Mann, der vermutlich in ihrem Alter war. Diesmal ließ er sie ein und brachte sie direkt zu ihrem Zimmer. Dort angekommen, machte sie direkte Bekanntschaft mit ihrer schlecht gelaunten Zimmergenossin, die nicht sehr begeistert schien, dass Melissa nun ihre Zimmergenossin war und machte deutlich, dass sie kein Interesse an einem intensiven Gespräch hatte, wegen der Musik da war und in Ruhe gelassen werden wollte.
Nach einem kurzen Telefongespräch mit ihren Eltern, dass sie auf dem Dach führte, da sie an keinem anderen Ort Empfang hatte, genoss sie den Anblick Paris' und dachte an Chris.
Am nächsten Morgen begann der Unterricht. Melissa fühlte sich schlecht und hatte Schwierigkeiten mit dem Singen. Die Lehrer wunderte es sehr, schließlich hatten sie doch eine gut gelaunte, am Leben erfreute Melissa erwartet und keine, der es offensichtlich schlecht geht. Sie wussten schließlich nichts von der Tragödie, die sich bei Melissa abspielte, nachdem die Bewerbung abgeschickt war. "Wo ist bloß die Melissa von der DVD?" fragte sich nicht nur Mr. Brown, einer der Lehrer. Er nahm sich vor sich intensiv um sie zu kümmern und ihr zu helfen. Melissas Leistungen besserten sich nicht, immer wieder kam diese Stimme in ihren Kopf. Sie war blockiert. Mr. Brown nahm sich vor Melissa nach der nächsten Stunde mit der DVD zu konfrontieren und erhoffte sich dadurch Besserung. Melissa, so stellte sich heraus, hatte diese DVD nicht geschickt und so war es ein Schock für sie, als sie ihren Bruder sah, der die DVD gebrannt hatte, um Melissa zu helfen und sie kurz vor seinem Tod noch abschickte. Das war zuviel für Melissa, sie rannte schluchzend aus dem Raum und wollte nur Weg von diesem Ort. Mr. Brown verstand Melissas Reaktion nicht und bekam ein schlechtes Gewissen. Auf dem Weg zu ihrem Zimmer begegnete sie Alex, dem jungen Mann, der ihr bei ihrer Ankunft die Tür öffnete und zu ihrem Zimmer brachte. Er überredete sie mit ihm an die Seine zu gehen und über alles zu reden. Melissa erzählte ihm alles, Chris' Tod, ihre Schuldgefühle und die Lügen, die es ihr möglich machten zur Musikschule zu gehen. Es tat ihr gut über all die Dinge zu sprechen. Alex gab ihr einen guten Rat , nämlich einfach abzuschalten, wenn sie singt, sich an Chris zu erinnern und für ihn zu singen. An diesem Tag entschlossen sie sich einen Song zu schreiben, der etwas Bedeutsames sein sollte, der etwas aussagt. Sie wollten ihn bei dem nächsten Konzert der Schule präsentieren. Bis dahin hatten sie noch ein ganzes Stück Arbeit vor sich, sie hatten zwar die Musik, aber noch keinen passenden Text. Nach dem Gespräch mit Alex, lief es besser für Melissa. Sie konnte wieder singen, allerdings nur wenn sie Chris' Kreuz trug, wenn sie das trug fühlte sie sich mit ihm verbunden. Die Lehrer merkten den Wandel sofort und freuten sich. Besonders Mr. Brown freute es, dass sie einen Weg gefunden hatte mit ihrer Trauer zurecht zu kommen.
Am Tag des Konzerts, war Melissa sehr nervös, sie fühlte sich miserabel, als sie merkte, dass sie Chris' Kreuz in ihrem Zimmer vergessen hatte. Sie rannte zurück zum es zu holen und traf auf dem Weg dorthin auf ihre verstörte Mutter, die sie warnte, dass ihr Vater in ihrem Zimmer wäre, um ihre Sachen zu packen. Als Melissa in ihr Zimmer ereichte, sagte sie ihrem Vater, dass sie unter gar keinen Umständen, die Schule verlassen würde, dass an diesem Ort bleiben würde, bis sie den Abschluss erreicht hätte, und dass sie sich ihren Traum von ihm nicht zerstören lassen würde. Sie überredte ihn sich das Konzert anzusehen und verließ das Zimmer.
Da war er nun der große Moment: Sie stand auf der Bühne und würde singen. Nachdem sie den Song Chris widmete, begann sie und es war einfach wundervoll. Das Publikum war begeistert und die Lehrer waren zufrieden mit ihr, selbst Melissas Vater war begeistert von seiner Tochter. Als der Song beendet war gab es Standing Ovations. Und Melissa konnte das Gefühl, dass sie in diesem Moment, als sie auf der Bühne stand, hatte nicht beschreiben. Sie wusste nur, dass sie auf die Bühne gehörte, und dass das der beste Moment ihres Lebens war.
Dieses Programm ist jetzt 5 Jahre her. Heute ist Melissa eine erfolgreiche Sängerin und Songwriterin, den Song den sie gemeinsam mit Alex performte, war ihre erste Single und bekam dafür dreifach Platin. Die Kette mit Chris' Kreuz trägt sie immer, egal was sie macht oder wo sie ist. Mit Alex ist sie sehr gut befreundet, auch wenn sie sich durch ihren vollen Terminplan nicht sehr häufig sehen. Mr. Brown ist nach ihren Eltern der größte Fan und ist sehr stolz auf sie. Und ohne Chris wäre das alles vielleicht gar nicht passiert, aber er wäre trotzdem sehr, sehr stolz auf sie, da sind sich alle sicher!!


P.S.: Alle Ähnlichkeiten mit Filmen oder anderen Geschichten von anderen Autoren sind nicht beabsichtig. Ich versichere, dass diese Geschichte vollständig aus meiner Feder stammt.

27.7.06 15:09, kommentieren

Ein kleiner Bär verlässt das Nest und wird erwachsen

Der kleine Bär war oft böse mit seinen Bäreneltern und war nur selten fröhlich. Nichts durfte er, seine Eltern verboten ihm alles, was ihm Spaß machte. So musste er immer bis nach dem Mittagessen zu Hause bleiben. Seine Freunde lachten oft über ihn, weil er immer zum Abendessen wieder nach Hause kommen musste. Nach dem Essen durfte er nicht mehr raus, auch zu Geburtstagsfeiern durfte er meistens nicht gehen. Außerdem erlaubten seine Eltern auch nur ein Telefongespräch in der Woche und wenn seineBärenfreunde anriefen, bekam er das Telefon nur jeden zweiten Tag. Der kleine Bär wurde immer ganz traurig, wenn seine Bäreneltern behaubteten er wäre nicht da. Er wusste ja, dass alle seine Freunde viel mehr Freiheiten hatten. Aber er hoffte, dass es bald anders werden würde, denn bald würde nicht mehr der kleine Bär sein. In einigen Tagen wird er nämlich endlich erwachsen und dann, so hoffte er, würden ihm seine Bäreneltern ihm aendlich all die tollen Dinge erlauben, die seine Freunde schon lange durften. Doch dann kam alles ganz andrs, als sich der kleine Bär gedacht hatte. Er durfte seine Geburtstagsanrufe nicht annehmen, da er tags zuvor telefoniert hatte und auch feiern gehen durfte er nicht. Als er sich beschwerte, sagte der Bärenvater, er würde immer der kleine Bär sein solange er seine Tatzen noch unter seine Tisch stellte. Er solle doch lieber froh sein, dass er noch bei ihnen wohnen durfte. Da schlich de nun nicht mehr so kleine Bär trurig aus der Höhle, um sich ein eigenes Heim zu suchen. Doch niegends fand er etwas Passendes. Sein Freund der Rabe bot ihm zwar ein Plätzchen an, aber das wurde auf Dauer einfach zu eng. Der Bär war sehr einsam, bis er zufällig seine Mutter traf. Die besorgte Mutter sah, wie einsam ihr einziger Sohn war und überzeugte ihn, das Nest wieder zu verlassen und mit nach Hause zu kommen, um dort gemeinsam den Vater zu überzeugen, dem Bären mehr Freiheiten zu geben. Der Bärenvater war ein alter, sturer Bär, der noch sehr an den Traditionen hing. Er ließ sich schwer überzeugen, da er seinen Sohn aber nicht verlieren wollte, stimmte er schließlich doch zu. Er gab es nicht zu, aber tief in ihm verborgen lag ein sehr sensibeler Kern, der das Bärenkind liebte und beschützen wollte. Der junge Bär war seinen Eltern sehr dankbar und nahm ihnen immer mehr Pflichten ab. So lernte er die Verantwortung für die kleine Bärenfamilie zu übernehmen. Er genoss die gewonnenen Rechte sehr und schon bald lernte er ein junges Bärenmädchen kennen. Auch seinen Eltern gefiel das Mädchen, sodass bald darauf eine prächtige Bärenhochzeit gefeiert wurde. Einige Zeit später wurde der junge Bär zum ersten Mal Vater, da versprach er seinem neugeborenem Bärenkind niemals solche Fehler zu machen, wie der Vater es getan hatte. Die altgewordene Bärenfrau lächelte Weise zu ihrem ersten Enkel hinüber. Und was geschah viele Jahre später?...
... Der Bärenvater sagte zu seinem Sohn: "Sei aber pünktlich zum Abendessen wieder
zurück und denk daran heute Abend wird nicht telefoniert!" Auch Bären haben es schwer erwachsen zu werden!

1 Kommentar 25.6.06 19:31, kommentieren